Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Allg.Anfängerfrage (franz.Tarock) -wann hat man gewonnen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Allg.Anfängerfrage (franz.Tarock) -wann hat man gewonnen?

    Hi Leute,

    ich hab mir grad auf wikipedia und bei pagat.com die Regeln vom französischen Tarock durchgelesen. Ich habe gelesen, dass franz. Tarock in diesem Forum nicht viel gespielt/diskutiert wird. Aber vielleicht kann man die Antwort ja aus dem Tarock-Allgemeinwissen extrapolieren

    Ich will einfach nur wissen wann man für gewöhnlich sagt, dass das Spiel vorbei ist. In den Regeln steht zwar wie das mit den Punkten EINES Spiels funktioniert, aber nicht wann man sagt, dass nun einer vollends gewonnen hat und alle nach Hause gehen. Oder spielt man einfach bis keiner mehr Lust hat und schaut dann auf den Punktestand?

    Zumindest bei Tunieren muss es doch irgendetwas geben wo man sagt, dass man hin muss!?

    Kann mir das wer erklären?

    Danke!!
    Beste Grüße

  • #2
    Wie lange tarockiert man?

    Ich weiß nicht, ob deine Frage wirklich ernst gemeint ist? Wann ist beim Schnapsen oder Watten ein Spiel zu Ende? Antwort nach einem Bummerl, und wie lange oder wie viele Bummerln gespielt werden, machen sich die Spieler vorher aus! Ähnlich ist es beim Tarock! Man kann im Prinzip nach jedem Spiel aufhören, wobei es aber gewisse Unterschiede gibt. Diese wären zum Beispiel:

    *) Lifetarock aus Vergnügen: Die Spieler machen sich einen ungefähren Zeitpunkt aus, wobei ca. eine Viertelstunde davor die letzte Runde mit „Sküss ein Radel“ eingeläutet wird. Das heißt, wer beim nächsten Teiler den Sküss im Blatt hat, bei dem fängt die letzte Runde an und hört auch bei diesem auf.

    *) Lifetarockturnier: Bei den Turnieren ist die Dauer des Turniers den Turnierregeln zu entnehmen, wobei in Wien z.B. 60 (3 x 20) oder in Oberösterreich und Salzburg 48 (3 x 16) Spiele gespielt werden, ehe der Sieger feststeht.

    *) Tarock im Internet: Auf www.gametwist.at kann man nach jedem Spiel aufhören, wobei aber ebenfalls „Sküss ein Radel“ Usus ist. Man darf es aber keinem verübeln, wenn sich jemand nicht an diesen Brauch hält.

    *) Onlineturniere: Die Dauer eines Turniers wird vor Beginn festgesetzt und kann auf der Turnieranmeldeseite entnommen werden. Zumeist sind vier Stunden üblich, es gibt aber genauso Turniere mit zwei, sechs, zwölf oder sogar 24 Stunden. Jeder Spieler muss aber nicht die ganze Zeit mitspielen, nur wer länger spielt, beeinflusst seine Turnierpunkte umso mehr. Turniersieger ist derjenige Spieler, der am Ende eines Turniers die meisten Punkte hat.

    Arno Peter
    postler40

    Kommentar


    • #3
      Das große Tarockbuch von Sedlaczek gibt darauf auch keine Antwort. Wird wohl wie bei uns sein - sie spielen solange sie Lust haben. Fixe Zahl von Radln, Gstieß-a-Radl, regionale Unterschiede? Keine Ahnung.

      Kommentar


      • #4
        Super, danke für die ausführlichen Antworten!!

        Die Frage war tatsächlich ernst gemeint. Ich hab dazu wirklich keine "offizielle" Regel gefunden.

        Es stellt sich mir schon wieder eine Frage Vielleicht weiß auch da jemand eine Antwort. Die schreib ich aber lieber in einen neuen Beitrag.

        beste Grüße!

        Kommentar


        • #5
          Hallo Testalatest

          Gerne werden wir versuchen dir hier deine Fragen zu beantworten.

          Wenn du komplett am Anfang stehst und dein Spiel verbessern willst solltest du mal bei Gametwist reinschauen. Speziell in den Abendstunden sind viele gute Spieler dort die dir auch gerne etwas beibringen.

          Ansonsten wenn du es mal live ausprobieren willst kann ich dir das Cafe Ritter in Wien empfehlen wo auch regelmäßig Tarockrunden stattfinden.

          lg

          Markus

          Kommentar


          • #6
            Hallo testalatest,

            Du meinst mit "französischem Tarock" sicher einfach nur den Großtarok, also das Spiel mit allen 78 Blatt. Schade, daß es dafür hier im Forum keine Rubrik gibt. Ich habe dazu eine Anleitung, da heißt es nur:
            >Der Schluß der Sitzung kann nur nach einer vollen Runde eintreten<.

            Das bedeutet wohl, daß bei 3 Spielern also mindestens 3 Spiele gespielt werden müssen, oder entsprechend mehr (6, 9, 12 je nach Vereinbarung).

            Gruß,
            Geza

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Geza Beitrag anzeigen
              Hallo testalatest,

              Du meinst mit "französischem Tarock" sicher einfach nur den Großtarok, also das Spiel mit allen 78 Blatt. Schade, daß es dafür hier im Forum keine Rubrik gibt. Ich habe dazu eine Anleitung, da heißt es nur:
              >Der Schluß der Sitzung kann nur nach einer vollen Runde eintreten<.

              Das bedeutet wohl, daß bei 3 Spielern also mindestens 3 Spiele gespielt werden müssen, oder entsprechend mehr (6, 9, 12 je nach Vereinbarung).

              Gruß,
              Geza
              Hallo Geza,

              danke für den Hinweis. Es sei aber auf eine sprachliche Feinheit hingewiesen: Großtarock als Bezeichnung für das Deck wird tatsächlich für verschiedenste Varianten mit 78 Blatt benutzt. Aber als Bezeichnung für das Spiel ist das nicht so. Da ist Großtarock speziell die deutsche Variante des Tarockspiels mit verschiedenen Bereicherungen gegenüber früher (Honneursansage, Spiel auf Valat...), aber noch ohne Bieten/Lizitieren. Die Franzosen spielen heute Varianten für drei, vier und fünf Spieler, aber alle mit Lizitieren.

              Kommentar


              • #8
                Hi, testalatest!

                Ich hab gesucht und nichts gefunden ... Vermutlich wird wirklich ausgemacht, so und so lange zu spielen, wahrscheinlich bis zu einer vollen Runde, so wie es geza für das Großtarock beschrieben hat.

                Aber vielleicht meldet sich einmal jemand, der diese Tarockform spielt?

                Die Frage ist ja vor schon recht langer Zeig gestellt worden, hoffentlich hast Du noch viel Vergnügen!

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe französisches Tarock eine Weile auf GameTwist gespielt... dort wird klarerweise gespielt, bis durch Weggang eines Spieler der Tisch zerfällt. Live? Weiß nicht.

                  Ich habe mit diesem Spiel wieder aufgehört. Ich spreche zu schlecht Französisch, die spielen zu schlecht Tarock, das ist unlustig.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X