Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ausspiel bei Vorhand-Farbendreier

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausspiel bei Vorhand-Farbendreier

    Angenommen, die Vorhand spielt einen Farbendreier. Soll sie dann selber ausspielen?



    Im ersten Moment fragt man sich, warum sie gerade hier nicht ausspielen sollte. Aber dann zeigt sich, dass der Vorteil des Ausspielens beim Farbendreier unverhältnismäßig ist: Je nachdem wer ausspielt, können bei entsprechendem Blatt beide Seiten einen Valat machen. Es gibt viel mehr Blätter, mit denen ein Farbendreier in der Vorhand geht, als sonst.



    Deshalb bin ich dafür, die Vorhand bei einem Farbendreier nicht selber ausspielen zu lassen. Wer stattdessen ausspielt, ist nicht sooo wichtig, drum habe ich es in die Umfrage einstweilen nicht aufgenommen.
    4
    Ja
    100,00%
    4
    Nein
    0,00%
    0

  • #2
    PS: Gilt natürlich auch für den Farbensolodreier.

    Kommentar


    • #3
      Re: Ausspiel bei Vorhand-Farbendreier

      Na die Vorhand sollte ausspielen....wer sonst???

      Kommentar


      • #4
        Wie schon gesagt; Ist nicht so wichtig, wer... z. B. der Geber. Hauptsache, nicht die Vorhand selber.

        Kommentar


        • #5
          Meiner Meinung nach muß der erste Spieler nach der Vorhand ausspielen.

          Kommentar


          • #6
            Bin für die Vorhand. Sicher, man kann hier leichter einen Valat haben, aber hey, man muss nicht alles egalisieren, und die Vorhand soll gewisse Vorteile haben !

            Kommentar


            • #7
              "Gewisse" ja. Meiner Meinung nach ist der Vorteil des Ausspielens beim Farbendreier zu groß. Beim Wiener Tarockcup wurde die Regel eingeführt, dass der Geber ausspielt.

              Kommentar


              • #8
                ney beim farbendreier spielt man nie selbst aus, selbst wenn man die vorhand ist, dann spielt der linke sitznachbar aus....

                so is halt bei uns. und das finde ich gut so....

                denn so wie sich hier der farbendreir durchzusetzten scheint, tarock nicht als 5te farbe (hab ich auch net erwartet), wäre der farbendrier noch leichter zu gewinnen wenn man auch noch ausspielen dürfte....
                A guada Tarockierer sticht mitn Vierer!

                Kommentar


                • #9
                  Das ist auch eine der Regeln mit denen ich nicht d´accord gehe, weil es, wenn schon ein anderer ausspielt nicht gerecht ist den Farbdreierspieler als 2ten sitzen zu lassen statt als Ausspieler. (Wenn der Vorhandspieler hier nicht ausspielen darf sollte zumindest der nach-ihm-Sitzende das Ausspielrecht haben.)



                  Generell bin ich aber für das selbst ausspielen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde das hier ist auch so eine eigenartige Neuschöpfung. Die Vorhand spielt IMMER aus (außer bei Negativspielen). Wenn ich das bin tue ich mir mit dem Farbendreier eben einfacher, aber das ist eben der Vorteil der Vorhand....



                    Wenn ich das beim Farbendreier mache, wieso nicht auch beim Dreier oder dann sogar beim Rufer???

                    Kommentar


                    • #11
                      was für ein blödsinn!



                      es gibt hierfür doch eindeutige regeln. bei positiven spielen spielt die vorhand aus, bei negativen der spieler. das für die farbenspiele zu ändern, könnte man fast als diskriminierung bezeichnen. wenn der farbendreier so zu einfach ist, dann nehmt in doch aus dem programm.

                      Kommentar


                      • #12
                        Warum sollte man den Farbendreier aus dem Programm nehmen, nur weil er für die Vorhand zu einfach wird? Warum immer das Kind mit dem Bade ausschütten?

                        Kommentar


                        • #13
                          naja, dann lass doch einfach die vorhand ausspielen. wie es sich gehört.

                          Kommentar


                          • #14
                            Eines weiß ich mit Gewissheit: Jeder Farbendreier-Valat, den die Vorhand macht, obwohl sie ohne Ausspiel hochgradig verloren hätte, erzeugt Frustration bei den Mitspielern. Und das Spiel soll Spaß machen, nicht frustrieren.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von KnightMove
                              Eines weiß ich mit Gewissheit: Jeder Farbendreier-Valat, den die Vorhand macht, obwohl sie ohne Ausspiel hochgradig verloren hätte, erzeugt Frustration bei den Mitspielern. Und das Spiel soll Spaß machen, nicht frustrieren.


                              Also mich frustriert das nicht - das gehört zum Spiel und deshalb muss man damit leben

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X