Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Königfangprämie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Königfangprämie

    Beim Verein "Valat" wird es als Prämie gespielt, wenn der gerufene König von den Gegnern eingefangen wird. Soll das gespielt werden?





    Ich bin klar für "nein", und zwar aus zwei Gründen:



    1. Man ruft einen König in einer schwachen Farbe, um Stärke zu gewinnen. Diese Strategie wird durch die Königfangprämie aber untergraben. Nun können die Gegner, wenn einer in der Farbe blank ist, allzu leicht den König gewinnen.

    2. Man kann nicht ein und dasselbe doppelt prämieren. Genau das geschieht hier aber, wenn ein "König Ultimo" abgefangen wird - dann ist das Ultimoverhinderung UND Königfang - überflüssig.
    10
    Ja
    50,00%
    5
    Nein
    50,00%
    5

  • #2
    ich bin zwar indifferent zu dieser Prämie, aber das 2. Argument des Admin hat schon etwas für sich...



    Auch wird diese Prämie zumeist still gespielt werden, und daher zu leicht zu erringen sein bzw. wird den Gegnern zumeist in "den Schoss fallen"



    ausserdem "zwingt" es den Spieler den Talon zu nehmen, wo der gerufene König liegt (wenn man sich selbst gerufen hat)

    Kommentar


    • #3
      Nach den Cupregeln des Hausruckviertler Tarockcups wird der Königfang nicht bewertet.

      In meiner privaten Runde (GH Greisinger, 4890 Frankenmarkt) gilt er heimlich als verloren, egal ob er ultimo abgefangen wurde oder bereits vorher zu den Stichen der Gegner gewandert ist.

      Auch beim Hineinrufen wird dem Ruferspieler die Prämie als verloren gewertet, falls er die andere Talonhälfte aufnimmt.

      Unser Argument: Der gerufene König ist etwas besonderes und soll aufgewertet werden, wo doch das Spiel selbst "Königrufen" heißt.

      Kommentar


      • #4
        Königfang zählen

        Da stehe ich wohl etwas allein da, bei uns in den Alpen absolut üblich.

        Es ist sogar so, dass bei abgestochenen König Ultimo der Königfang noch

        extra zählt.



        Die Fänge (König, Pagat, Mond, ...) ergeben für das Spiel einen besonderen Reiz und erhöhen die schwierigkeit. Vor allem bei Neueinsteigern merkt man hier doch grössere Probleme.



        Bin dafür, aber bins natürlich auch so gewöhnt.



        gruss

        HH

        Kommentar


        • #5
          Königfang an und für sich soll nicht prämiert werden. Allerdings bei Aufnahme des anderen Talons wenn man sich selbst gerufen hat gilt der König als aufgegeben und wird als ein Negativpunkt gewertet. Begründung siehe bei König im Talon.

          Kommentar


          • #6
            Re: Königfangprämie

            Zitat von KnightMove
            Beim Verein "Valat" wird es als Prämie gespielt, wenn der gerufene König von den Gegnern eingefangen wird. Soll das gespielt werden?





            2. Man kann nicht ein und dasselbe doppelt prämieren. Genau das geschieht hier aber, wenn ein "König Ultimo" abgefangen wird - dann ist das Ultimoverhinderung UND Königfang - überflüssig.


            Bin absolut dafuer den Koenigfang zu spielen. Das Argument der Doppelpraemierung ist fuer mich nicht stichhaltig, denn dann duerfte ich ja auch nicht die Trull und Pagat Ultimo ansagen.



            Uebrigens spielen wir auch mit Pagat- und Mondfang. Waere auch noch eine Umfrageidee: Pagat- und Mondfang. Und wenn ja, nur der Spieler an den "Faenger" oder die ganze Mannschaft.

            Kommentar


            • #7
              Re: Königfangprämie

              Zitat von Flo_London
              Das Argument der Doppelpraemierung ist fuer mich nicht stichhaltig, denn dann duerfte ich ja auch nicht die Trull und Pagat Ultimo ansagen.


              Da vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Pagat Ultimo und Trull sind zwei voneinander unabhängige Prämien. Keine bedingt die andere.

              Kommentar


              • #8
                Königfangprämie:-(

                Bin auch gegen eine Königfangprämie. Der Verlust des gerufenen Königs tut sowieso nicht nur punktemäßig weh sondern verhindert auch die 4 Könige und Ultimo. Das ist wohl Strafe genug.
                Mit freundlichen Grüßen



                Sir Franz III

                Tarockpapst

                Kommentar


                • #9
                  Re: Königfangprämie:-(

                  Gibt es noch weitere Argumente gegen die Prämie Königfang? :?:



                  (wir spielen seit jeher mit dieser Prämie und ich benötige daher gute Argumente, wenn ich diesen Zusatz aus unserem Regelwerk entfernen soll - ich selber bin jedenfalls schon fast überzeugt...)

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine Prämie soll eine Leistung sein, der Königfang ist allzu simpel, wenn ein Gegner in der Farbe blank ist.

                    Kommentar


                    • #11
                      Soweit ich weiß, war der Königfang bisher nicht Gegenstand von Petitionen an Gametwist. Ich wäre allerdings sehr dafür, ihn zu streichen - wie seht ihr das?

                      Kommentar


                      • #12
                        Königfangprämie

                        Ich bin für die Prämie, meine Meinung deckt sich mit der von herberthump (aber ich bin ja auch aus den Alpen ): Mir macht alles Spaß, was das Spiel kniffeliger und interessanter macht. Wenn der Königfang nichts wert ist, muss ich weder bei der Auswahl noch beim Einsatz des gerufenen Königs besonders vorsichtig sein.

                        Kommentar


                        • #13
                          Kann mich mozza nur anschließen!

                          Arno Peter
                          postler40

                          Kommentar


                          • #14
                            König an die Macht

                            Zitat von KnightMove Beitrag anzeigen
                            Eine Prämie soll eine Leistung sein, der Königfang ist allzu simpel, wenn ein Gegner in der Farbe blank ist.
                            *gg Man könnte da auf den Gedanken kommen, du hättest vor dem König Angst. *gg

                            Wenn der König nichts Wert sein sollte, warum spiele ich dann Königrufen? Mozza hat das vor mir schon schön erklärt. Bin auch dafür, den König höher zu bewerten, da dann das Spiel interessanter wird. Dann muss man eben schauen, dass der König durch geht. das gleiche macht man ja auch bei den Vögeln.

                            Und die obige Aussage ist absurd für mich. Bringe ich den König durch, dann soll ich auch eine bessere Prämie bekommen, wenn nicht, dann haben die Gegner die Leistung zu bekommen, da die es geschafft haben, den König abzufangen.

                            Für mich zählt der Pagat Rufer mit einem König auch zuwenig an Leistung. Es sollte ja ein Ansporn sein, den Pagat Ultimo zu spielen. Aber bei nur 1 Punkt plus oder minus ist das kein Anreiz. Ebenso mit dem König. Liegt dieser im Talon, wird er oft liegen gelassen. Klar, es werden ja nur 1 Punkt abgezogen, das ist verschmerzbar. Würde der König mehr, etwa 3 Punkte zählen, sähe die Sache schon etwas anders aus.

                            Und die Aussage, wenn einer die Farbe blank hat wird er abgestochen. Ja bitte, dürfen die Gegner nie eine Chance haben?

                            Wenn alles glatt geht, wo bleibt da der Spielspass?

                            mg seki52

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Seki52 Beitrag anzeigen
                              Und die obige Aussage ist absurd für mich. Bringe ich den König durch, dann soll ich auch eine bessere Prämie bekommen, wenn nicht, dann haben die Gegner die Leistung zu bekommen, da die es geschafft haben, den König abzufangen.
                              Soso. Welche Prämie gewinnst du denn, wenn du den König durchbringst? :-)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X