Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mond im Talon: Mondfang?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mond im Talon: Mondfang?

    Ich habe bisher den Mondfang eindeutig als Spielprämie angesehen, aber der Kartenspielexperte John McLeod hat mich auf eine Lücke aufmerksam gemacht: "Fänge", auch der Mondfang, sind nämlich oftmals Materialprämien und gelten, sobald man die Karte in den Stichen hat:



    * Die Runden, die Königfang spielen, werten das Liegenlassen des Königs im Talon zumeist auch als ebensolchen;

    * im Slowenischen Königrufen gilt Liegenlassen des Mondes im Talon ebenfalls als Mondfang!



    Daher die Frage: Wollen wir das auch so handhaben?



    Ich bin klar dagegen. Der Mondfang ist das Abstechen des Mondes durch den Sküs, und sonst gar nichts.
    3
    Ja
    0,00%
    0
    Nein
    100,00%
    3

  • #2
    also - anfangs ist mir diese abstimmung an den haaren herbeigezogen vorgekommen. aber - naja - ich bin halt dagegen. man kann ja im solo, soweit der valat als solcher gespielt wird, auch nichts dagegen machen von seiten der gegnerschaft.

    Kommentar


    • #3
      Uuuuuuu.....

      welche theoretisch denkmögliche Variante der Kartenverteilung wurde noch nicht in diesem Forum untersucht?
      Generalsekretariat des Vereines zur Förderung von Tarock & Önologie i.V.

      Kommentar


      • #4
        Wenn der Mond in den Stichen eine Prämie ist, abhängig davon, dass man ihn vorher nicht hatte, ist er weder eine Spiel-, noch eine Materialprämie. Nix da, das zählt nicht.

        Kommentar


        • #5
          mondfang im talon

          ich kann mich nur knight move anschließen: NEIN

          das aktive monfangen ist klar - aber für den talon kann man nix . . .

          und wenn man nicht die chance hatte, den mond aus dem talon aufzuheben, dann hat ihn der gegener zwar in den stichen, aber nicht eingestochen - basta.
          2 freunde suchen partner zum königrufen

          Kommentar


          • #6
            0:7 - gibt es Einwände, wenn ich den Thread wieder als unwichtig stelle?

            Kommentar


            • #7
              Mondfang ist Abstechen des Mondes mit dem Sküs -

              und nichts anderes.



              Chiudi la porta, GM KnightMove!
              Generalsekretariat des Vereines zur Förderung von Tarock & Önologie i.V.

              Kommentar


              • #8
                Ich bin ebenfalls der Meinung von KnightMove. Ich wäre sogar - falls man mit Königfang spielt - dafür, dass dieser nur gilt, wenn der König im Spiel abgestochen wurde. Sonst wird es noch schwieriger, wenn der gerufene König im Talon liegt. Aber beim Mondfang finde ich das völlig klar.
                P.S.: Schau doch mal auf www.martinvacha.com vorbei! Du findest viele Tarock-Infos, u.a. zur Penzinger & Hietzinger Tarockrunde und zu den Kursen an der Volkshochschule Hietzing (Wiener Tarock Akademie).

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von vacha Beitrag anzeigen
                  Ich bin ebenfalls der Meinung von KnightMove. Ich wäre sogar - falls man mit Königfang spielt - dafür, dass dieser nur gilt, wenn der König im Spiel abgestochen wurde. Sonst wird es noch schwieriger, wenn der gerufene König im Talon liegt. Aber beim Mondfang finde ich das völlig klar.
                  Ja, genauso spielen wir den Königfang.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X