Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jungfrau beim Trischaken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jungfrau beim Trischaken

    Es zeichnet sich in der Umfrage http://www.tarockforum.at/trischaken...rischaken.html klar ab, dass üblicherweise der mit den meisten Punkten an alle anderen zahlen soll. Aber wie soll nun mit einer Jungfrau (keine Stiche) umgegangen werden? Wir betrachten zunächst nur den Fall, dass es genau eine Jungfrau gibt.
    20
    Sie kassiert die gesamte Auszahlung des Verlierers, die Mitspieler erhalten nichts.
    80,00%
    16
    Sie erhält das Doppelte des normalen Betrages, auch die Mitspieler kassieren wie üblich.
    15,00%
    3
    Keine Prämierung, die Jungfrau kassiert wie alle anderen.
    0,00%
    0
    Die Jungfrau soll bestraft werden und nichts kassieren bzw. selber zahlen.
    5,00%
    1

  • #2
    Bestraft die Jungfrau!

    Ich spiele in einer Runde, wo die Jungfrau mit der Begründung, 'warum nicht gleich Bettel spielen', bestraft wird.
    Das hat gegen Spielende, wenn ein Spieler noch keinen Stich hat, den spannenden Effekt, daß vor allem der Spieler, der zu verlieren droht, die Jungfräulichkeit des Gegners zu bewahren versucht, während dieser seine Jungfräulichkeit unbedingt loswerden will.
    Die Strafe besteht entweder darin, daß die Jungfrau nichts erhält, oder - verschärft - an die drei anderen zahlt.

    Kommentar


    • #3
      @ luki

      looool... sachen gibts!

      eigentlich sollte das trischaken eine art schwebendes damoklesschwert sein... um die staudenhocker zu bestrafen oder zumindest zu einem spiel zu animieren.

      ... wenn dann aber noch der geringste staudi bestraft wird... dann führt sich diese regel eigentlich ad absurdum.

      dennoch witzig, welche spielformen es so gibt.

      Kommentar


      • #4
        Lukis Regelung erinnert mich an eine andere Runde, wo jemand, der beim Trischaken ALLE Stiche macht, dies dann wiederum als positiv gutgeschrieben bekommt. Wie rossos richtig sagte - alles gibt's. :-)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von rossos Beitrag anzeigen
          @ luki
          ... wenn dann aber noch der geringste staudi bestraft wird... dann führt sich diese regel eigentlich ad absurdum.
          Der Staudi hätte ja einen Bettel oder Piccolo spielen können.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Luki Beitrag anzeigen
            Der Staudi hätte ja einen Bettel oder Piccolo spielen können.
            Nicht zwingend, denn es macht einen GEWALTIGEN Unterschied, ob gleich alle gegen einen spielen - oder jeder auf sich selber.

            Wie dem auch sei, ich habe eine entsprechende Option eingebaut.

            Kommentar

            Lädt...
            X