Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spielsituation Uhurufer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spielsituation Uhurufer

    Ausgangssituation:

    Vorhand lizitiert einen Rufer, 2. und 3. Spieler sagen „Weiter“ und ich melde einen Zwiccolo.

    Vorhandspieler lizitiert nun einen Uhu-Rufer, der nicht mehr überboten wird.



    Spieler ruft Pik König, der sich in meinem Blatt befindet. Im Talon liegen 5 kleine Tarock zwischen V und XIV. Spieler nimmt die auf einer Seite liegenden 3 Tarock auf, verlegt und macht außer dem Uhu keine weiteren Ansagen.

    Die beiden Gegner sagen weiter und ich melde die Trull und den König (da ich Sküs und Mond mit 2 kleinen Tarock zu viert sowie den Pik König mit Dame und Reiter zu fünft habe.

    Völlig unerwartet wird die Trull vom vor mir sitzenden 2. Gegner kontriert, worauf ich sofort ein Rekontra melde. Lizitation ist hiermit abgeschlossen und das Spiel beginnt.



    Spieler und zugleich mein Partner spielt einen kleinen Tarock aus. 1. Gegner sticht mit XX, 2. Gegner (Trull-Kontra) gibt einen kleinen Tarock zu.

    Jetzt die Frage: Soll ich stechen oder nicht? Wenn ja was soll ich ausspielen?



    Folgende Gedanken vor dem Zugeben bzw. Stechen:
    • Vorhand hatte mindestens 5 eher 6 Tarock im Blatt, da sonst kein Uhurufer gemeldet worden wäre.
    • 5 Tarock im Talon plus meine 4 ergeben 14-15 Tarock
    • Es fehlen also nur mehr max. 7-8 Tarock, wobei der die Trull kontrierende Spieler sicher 5-6 Tarock haben muss und zumindest eine Farbe nicht im Blatt haben muss, da er sonst überhaupt keine Berechtigung hat, die Trull zu kontrieren.
    • Nach meiner Rechnung konnte also Gegner 1 nur ein bis max. drei Tarock im Blatt haben. Beim ersten Ausspiel hat er nun bereits den XX auf den Tisch gelegt.



    Was tun?

    • Wenn ich nicht steche und einen kleinen Tarock zugebe, besteht die Gefahr, dass Gegner 1 eine Farbe (z.B. Ruffarbe Pik) ausspielt und Gegner 2 mit Pagat stechen kann.
    • Wenn ich steche und Farbe spiele, besteht die Gefahr dass Partner diese Farbe mithat (z.B. König) und Gegner 2 wieder mit Pagat stechen kann.
    • Wenn ich steche und einen kleinen Tarock ausspiele, besteht die Gefahr, dass Gegner 1 einen höheren Tarock als der uhurufende Spielpartner hat und Gegner 2 den Pagat einfach zugeben kann.
    • Wenn ich mit Mond oder Sküs steche und dann den 2. Steher ausspiele, besteht die gleiche Gefahr, allerdings habe ich Gegner 1 auf zwei bis höchstens drei Tarock eingeschätzt, d.h. falls Gegner 1 nur 2 Tarock hätte, würde diese Gefahr durch Ausspiel des 2. Stehers gebannt.


    Bitte um eure Meinungen!


    Anm.: Das Kontrieren der Trull durch Gegner 2 war im Nachhinein völlig unlogisch und nicht nachvollziehbar. Im konkreten Fall war die Meldung zu meinem Leidwesen allerdings von Erfolg gekrönt.








  • #2
    Danke für dieses Anschauungsbeispiel, ein echter und anspruchsvoller taktischer Leckerbissen!

    Zunächst möchte ich anmerken, dass ich die Trullansage mutig und stark finde. Dem Partner den Besitz der beiden hohen Trullstücke zu signalisieren, kann taktisch sehr hilfreich sein.Auch es mit einem Rekontra zu bekräftigen, war gut.

    Das Kontra des Gegners hätte ich aber von vorneherin nicht als kompetent angenommen. Eigene Stärken helfen im wenig, den Pagat heimzuspielen, und solche des Partners kann er nicht voraussetzen. Also eher Prinzip Hoffnung als kluge Gedanken.

    Außerdem würde ich die Stärke des Spielers als höher als in deiner Schätzung ("5-6 Tarock) annehmen. Es gibt keinen Grund, einen Risiko-Uhurufer über einen Zwiccolo zu lizitieren. Schon das Risiko, bei liegendem König 15 Punkte zahlen zu müssen, gegen einen möglichen Verlust von 2 beim Zwiccolo, erweist das als ganz unvernünftig. Und wenn er selbst mit drei zusätzlichen Tarock aus dem Talon keine weiteren Vögel ansagt, obendrein ohne Trullstück, war ja auch nicht viel zu gewinnen! Also würde ich eher von mindestens 7 Tarock ausgehen - und wennschon mindestens den XIX in der Höhe, wenn er denn schon nichts drüber hat! Demnach blieben höchstens 6 Tarock bei den Gegnern. Aber gut: Uhurufer mit XVIII zu siebt ist schon vorstellbar...

    Andererseits ist es immer etwas unverantwortlich, den Vogel einem Restrisiko auszusetzen, indem man die Gegner stechen und Farbe ausspielen lässt. Somit käme das für mich gar nicht in Betracht. Wenn sowohl der Spieler, als auch Gegner 2 wenig kompetent sind, kann man über ihre Stärke auch wenig sagen. Vielleicht ist der Uhu doch in Gefahr. Stechen ist ein Muss!

    Aus meiner Sicht ist also nur die Frage: Abschlagen oder kleines Tarock nachspielen? Klein wäre nur dann falsch, wenn XIX beim 1. Gegner, oder aber der Pagat beim 2. Gegner, jetzt blank steht und daher abgeschlagen werden müsste. Wenn hingegen XIX beim 1. Gegner und Pagat beim 2. Gegner noch jeweils zu zweit oder mehr stehen... dann ist die Trullansage sowieso verloren! Außer du spielst Farbe, um den Spieler in Stich zu bringen und weiter auf Pagatfang zu spielen. Das würde ich aus den im letzten Absatz genannten Gründen nicht wagen, auch weil es von den Farben her (Spieler hat König, Pagat-Gegner ist skat) ein Schuss nach hinten sein kann.

    Also in diesem Fall: Stechen, ausnahmsweise das zweite Trullstück abschlagen, denn dem Partner hoffentlich mit XIX übergeben... und wenn es schiefgeht, soll der Partner halt zahlen!

    Kommentar


    • #3
      Das ist auch meiner Meinung nach die einzig richtige Vorgangsweise in dieser Situation.
      Ich habe beim realen Spiel nach kurzer (ca. 5 Sek.) Überlegung gestochen und dann einen kleinen Tarock nachgespielt. Gegner 1 hatte genau 2 Tarock (XIX und XX). Somit konnte er bei meinem Ausspiel stechen und Gegner 2 dadurch den Pagat heimbringen.
      Ich hatte einfach nicht erwartet, dass Gegner 1, nachdem er bereits den XX vorgelegt hat, noch einen 2. Stecher hat. Nach oben angeführten Überlegungen konnte er jedoch nur 1, aber höchstens 3 Tarock haben. Daher kann mein Partner, wenn er zumindest einen Stecher hat, den auch beim insgesamt 3. Wurf einsetzen. Gegner 1 hat somit mit seinen max.3 Tarock keine Chance den Pagat heimzustechen.

      Kommentar

      Lädt...
      X