Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

In die Spielerfarbe hineinspielen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • In die Spielerfarbe hineinspielen?

    1. Der Dreierspieler nimmt aus dem Talon einen König auf, sagen wir Karo König.
    2. Die Vorhand (Gegner des Dreierspielers spielt aus): Immer wieder treffe ich auf Spieler, die die Farbe des aufgenommenen Königs ausspielen. Der König geht durch, der Dreierspieler kommt in den Stich und kann ausspielen und gewinnt den Dreier.

    Auf meine Nachfrage nach dem Spiel begründet der Ausspieler: "Ich habe gehofft, dass einer den König absticht".
    Soviel ich weiß, ist selbst bei "vier Karo gesehen" die Wahrscheinlichkeit, dass der König abgestochen wird, nur bei 52%. Manche Verfechter dieser Spielweise spielen aber selbst bei "drei Karo gesehen" so.
    Und wenn der König abgestochen wird, kann es den starken Partner in Tarock kürzen, was eventuell mehr Schaden anrichtet als der König im Stich.
    Gibt es Gründe für diese Spielweise, die ich nicht kenne?
    Oder wenn ich Recht habe, wie ist zu argumentieren?

    Dank im voraus für Expertenmeinungen.

  • #2
    Es gibt nur einen vernünftigen Grund, in die Königsfarbe des Spielers hineinzuspielen: Wenn man diese Farbe lang hat UND tarockstark ist, ansonsten ist die Farbe tabu. Sie dient unter Umständen dazu, einen noch im Spiel befindlichen Vogel des Spielers zu verhindern, wenn ein Gegner am Stich vor dem Vogel zum Ausspiel kommt.
    Das Gleiche trifft bei einem Besserrufer zu, wenn der Spieler einen König hebt bzw. wenn der starke Gegner die gerufene Farbe lang hat UND tarockstark ist, ansonsten ist es nicht ratsam, die gehobene oder gerufene Farbe als Gegner anzuspielen.
    postler40

    Kommentar


    • #3
      Volle Zustimmung zu den Zweifeln von Tester888 und arnopeter und zu arnos Konklusio:

      Zitat von arnopeter Beitrag anzeigen
      Es gibt nur einen vernünftigen Grund, in die Königsfarbe des Spielers hineinzuspielen: Wenn man diese Farbe lang hat UND tarockstark ist, ansonsten ist die Farbe tabu.
      Zu

      Zitat von Tester888 Beitrag anzeigen
      Und wenn der König abgestochen wird, kann es den starken Partner in Tarock kürzen, was eventuell mehr Schaden anrichtet als der König im Stich.
      Stimmt genau - es kann aber sogar noch weit schlimmer kommen:
      * Wenn der Dreierspieler die Farbe selber lang mit hat, wird der König gar nicht gefangen.
      * Umgekehrt kann es dann sogar passieren, dass der Dreierspieler am Schluss auch diesen starken Gegner austarockiert und den König freispielt. Hätte hingegen die Vorhand nicht die Königs-Farbe angespielt, dem starken Partner in die Farbe gespielt, und den Dreierspieler mit Tarock angeschossen, so hätte der Dreierspieler früher oder später selber den König spielen müssen und somit verloren - sprich: In diesem Fall hatte das Spielen der Farbe NUR Nachteile und NUR das Gegenteil erreicht.

      Es kann daher gar nicht klar genug betont werden, wie schlecht das Anspielen des gehobenen Königs im allgemeinen Fall ist! Nur bei "Tarock lang und Farbe lang" - wie von Arno richtig festgestellt.

      Kommentar


      • #4
        Herzlichen Dank für die beiden Expertenmeinungen, die mir bestätigen, dass ich doch nicht ganz im falschen Film bin....

        Kommentar


        • #5
          Kleiner Zusatz von mir:
          wenn die o.g. Prämissen eintreffen: Spieler hebt König, VH (bzw. weiterer Zusatz: früher Ausspieler) ist Tarock lang
          d.h.: anderen beiden Spieler sind höchstwahrscheinlich Tarock KURZ.
          dies bedeutet wieder, es gibt nicht viele Chancen den König zu fangen!!!

          Die Frage dies es abzuschätzen gilt, ist daher immer (auch wenn Ausspieler NUR in Tarock - NICHT aber in der Farbe lang ist)
          >>> "Wie viele Karten von der Farbe sehe ich - und wie hoch ist die Möglichkeit des Spielers einen Vogel zu spielen?" Denn es ist auch zu beachten das die DREIER (je nach Regelwerk) verloren 4, 5 oder gar 8 Punkte wert sind.
          Bei Besserrufer würde ich in den seltensten Fällen den König Spielen
          LG
          pironi

          Kommentar


          • #6
            Danke für die Tipps!

            Kommentar

            Lädt...
            X