Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Honneurs-Ansage auf GameTwist

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Honneurs-Ansage auf GameTwist

    Bei GameTwist ist es akzeptierter Grundkonsens, dass der Partner eines Rufers für eine Honneurs-Ansage als notwendige Bedingung ein Trullstück auf der Hand halten muss.

    Aber was muss noch erfüllt sein? Da gehen die Meinungen schon auseinander, insbesondere, ob es ein hohes Trullstück sein muss. Und was müsste ein Spielersteher auf der Hand halten, um sinnvoll Honneurs ansagen zu können?

    Meine Meinung hierzu ist folgende:

    * Ein Partner sollte eine mindestens durchschnittliche Stärke haben (bei Hinweisen auf besondere Stärke des Spielers, etwa durch Ansagen oder guten Talon, eventuell auch etwas schwächer).
    * Die Ansage sollte, zumindest möglicherweise, einen wertvollen taktischen Hinweis für den Partner darstellen und insbesondere nicht zu Fehlschlüssen verleiten.
    * Es muss nicht unbedingt ein hohes Trullstück sein, aber freilich kann man mit dem Sküs viel leichter die beiden obigen Bedingungen erfüllen als mit dem Mond, und mit diesem leichter als mit dem Pagat!

    Gegenbeispiel: Wenn ich als Vorhand mit einem schwachen Pagat von einem links sitzenden Uhurufer gerufen werde, dann werde ich die Honneurs nicht ansagen - ich werde ja den Pagat sofort ausspielen und muss ihn vorher nicht deklarieren.

    Ein Ruferspieler sollte meines Erachtens die Honneurs nur ansagen, wenn er zwei Trullstücke hat, bevorzugt die beiden hohen - so kann der Partner Trull ansagen, auch wenn er zu schwach für eine Honneursansage ist. Allerdings klappt das natürlich nur, wenn unter den Spielern Konsens besteht, dass eine Spieler-Honneursansage zwei Trullstücke bedeutet!

    Was meinen andere dazu?

  • #2
    Zitat von KnightMove Beitrag anzeigen
    Gegenbeispiel: Wenn ich als Vorhand mit einem schwachen Pagat von einem links sitzenden Uhurufer gerufen werde, dann werde ich die Honneurs nicht ansagen - ich werde ja den Pagat sofort ausspielen und muss ihn vorher nicht deklarieren.
    Das hat jetzt nicht unbedingt direkt etwas mit den Honneurs auf Gametwist zu tun:
    Ist es nicht ziemlich riskant den Pagat gleich auszuspielen? Wenn ich als Gegner rechts den Sküs hätte würde ich den Pagat im ersten Stich schon kassieren und im zweiten Stich gleich einmal meine Farbe spielen. Vielleicht würde ich das auch wenn irgend ein anderer Tarock ausgespielt wird - aber den Pagat so sicher einzustechen bringt gleich einmal deutlich mehr.
    Als Vorhand/Partner sicher gewinnen würde ich den Pagat, wenn ich ihn hinten zugebe, wenn der Uhurufer schon mit Tarock gestochen hat. Also würde ich erst einmal einen anderen ausspielen, außer der Pagat ist der einzige Tarock - dann würde ich aber vermutlich einen Bettler, Piccolo (ouvert), ... spielen.
    Oder nicht?

    Kommentar


    • #3
      Hallo Bel!

      Spielt ihr nicht mit Märchenstich?
      Sonst ist es ziemlich riskant den ausgespielten Pagat mit dem Gstieß zu stechen (außer du hast auch noch den Mond)!

      Kommentar


      • #4
        Wenn mit Märchenstich gespielt wird, kann der Partner Pagat ausspielen, weil angenommen wird, dass der Spieler Gstieß oder Mond hat.

        Ich würde das aber nur dann tun, wenn ich den Pagat mit sehr wenigen Tarock habe. Habe ich 4 oder mehr Tarock, spiele ich das höchste Tarock aus, das hilft dem Partner mehr als der Pagi, der ihm den höchsten Stecher zieht.

        Zur Ursprungsfrage: Honneurs als Partner sage ich nur an, wenn ich 1 Trullstück und sonst auch noch was habe, also z.B. 1 König (zusätzlich zum gerufenen) oder einige Tarock.

        Sage ich Honneurs an obwohl ich nur 1 Trullstück und sonst nichts habe, dann
        • riskieren wir Honneurs zu verlieren, wenn der Partner schwach ist
        • gewinnen wir nur 1 Punkt im Vergleich zu stillen Honneurs
        • gebe ich den Gegnern Partnerinformation (vielleicht würden sie sich 1x überstechen)
        • verleite ich vielleicht den Partner zu Zusatzansagen, die dann in die Hose gehen

        Kommentar


        • #5
          Zitat von HansM Beitrag anzeigen
          Spielt ihr nicht mit Märchenstich?
          Wir spielen nicht mit Märchenstich.
          Alle Spieler in der Gegend die ich kenne spielen nicht mit Märchenstich.
          Meines Wissens nach spielen beide oberösterreichischen Cups keinen Märchenstich.
          ... ich kenne jemanden, der jemanden kennt der schon einmal so gespielt hat das bei drei Trull im gleichen Stich das letzte Trullstich sticht ...
          Gametwist spielt auch ohne Märchenstich, oder?

          Kommentar


          • #6
            gametwist spielt MIT MÄRCHENSTICH... allein darum hat knightmove das mit dem ausgespielten pagat erwähnt.

            deshalb ist es dort eine sehr häufige variante dass ein partner den pagat ausspielt (zb. beim solo).

            ---------
            andere frage bel: du bist tarock-experte, wie man nicht nur an den rätsel-lösungen erkennt. was spricht dagegen dass du gametwist einfach ausprobierst?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von bel
              Wir spielen nicht mit Märchenstich.
              Alle Spieler in der Gegend die ich kenne spielen nicht mit Märchenstich.
              Meines Wissens nach spielen beide oberösterreichischen Cups keinen Märchenstich.
              ... ich kenne jemanden, der jemanden kennt der schon einmal so gespielt hat das bei drei Trull im gleichen Stich das letzte Trullstich sticht ...
              Gametwist spielt auch ohne Märchenstich, oder?
              Ich kann rossos nur zustimmen. Spiele mal ein paar Runden mit uns auf Gametwist (am besten beim Tarockforumturnier) und überzeuge dich, dass der Märchenstich (auch wenn es anfangs ungewohnt ist) zu sehr interessanten Spielsituationen führt.

              In unserer privaten "Liverunde" spielen wir nach den in diesem Forum abgestimmten Regeln und damit den Märchenstich sogar bei Negativspielen. Das ist auch immer wieder spannend, wenn der sichere Stich beim Piccolo mit dem Gstieß nicht mehr so sicher ist !
              Zuletzt geändert von HansM; 24.10.2014, 16:43.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von bel Beitrag anzeigen
                Das hat jetzt nicht unbedingt direkt etwas mit den Honneurs auf Gametwist zu tun:
                Ist es nicht ziemlich riskant den Pagat gleich auszuspielen? Wenn ich als Gegner rechts den Sküs hätte würde ich den Pagat im ersten Stich schon kassieren und im zweiten Stich gleich einmal meine Farbe spielen. Vielleicht würde ich das auch wenn irgend ein anderer Tarock ausgespielt wird - aber den Pagat so sicher einzustechen bringt gleich einmal deutlich mehr.
                Als Vorhand/Partner sicher gewinnen würde ich den Pagat, wenn ich ihn hinten zugebe, wenn der Uhurufer schon mit Tarock gestochen hat. Also würde ich erst einmal einen anderen ausspielen, außer der Pagat ist der einzige Tarock - dann würde ich aber vermutlich einen Bettler, Piccolo (ouvert), ... spielen.
                Oder nicht?
                Auf den Märchenstich wurde ja schon hingewiesen. Das ist ein gutes Beispiel für die Nutzung seines taktischen Potentials:

                Wenn ein Gegner den Sküs hat, wird er dadurch faktisch blockiert. Sogar wenn die beiden hohen Trullstücke in der Hand der beiden Gegner sind, werden sie faktisch beide blockiert, weil ja keiner vom Trullstück des anderen weiß! Der Pagat geht dann nur verloren, wenn ein Gegner beide hohen Trullstücke hat, oder wenn der Uhurufer auch den XXer nicht hat.

                Kommentar


                • #9
                  Mit Märchenstich klingt das jetzt durchaus sinnvoll den Pagat auszuspielen - ohne Märchenstich wäre er wahrscheinlich weg.

                  Den Märchenstich habe ich bisher für eine Wiener Besonderheit gehalten, die in OÖ eher unüblich (und teilweise gänzlich unbekannt) ist - den Eindruck habe ich zumindest bisher gewonnen. Ok, jetzt weiß ich dass GameTwist den Märchenstich auch hat.
                  Außerdem habe ich bisher übersehen dass es hier im Forum eine eigene Rubrik "Taktische Tipps zum Spiel auf GameTwist" gibt, und muss in der Rubrik vielleicht etwas vorsichtiger sein, wenn ich die Regeln nicht genau kenne.

                  Wenn ich mich richtig erinnern kann gibt es irgendwo im Tarockforum einen Thread, in dem KnightMove und arnopeter mir (als jemanden der davor in dieser Extra-Regel gar keinen Sinn gesehen hat) die Vorteilen des Märchenstichs erklärt haben - wenn ich den Thread gefunden hätte würde ich den Link hier angeben. Jedenfalls hat das durchaus sinnvoll geklungen. Wir haben ihn letztlich trotzdem nicht eingeführt - warum kann ich dort erklären wenn ich den Thread wieder finde.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von rossos Beitrag anzeigen
                    andere frage bel: du bist tarock-experte, wie man nicht nur an den rätsel-lösungen erkennt. was spricht dagegen dass du gametwist einfach ausprobierst?
                    Bin ich Experte? Für Themen bei denen ich Experte bin lege ich sonst den Expertisen Honorarnoten bei .
                    Wenn man nach anderen Regeln zu spielen gewohnt ist wird man erst einmal nicht viel gewinnen - es ist mir auch schon gelungen den IIIIer im viertletzten Stich ohne Notwendigkeit zuzugeben, weil die Vögel gewohnheitsmäßig mit dem IIIer aufhören .

                    Warum ich nicht auf Gametwist spiele?
                    Weil ich lieber mit bekannten Leuten an einem echten Tisch mit echten Karten die man in der eigenen Hand hält spiele.
                    Ich habe Gametwist vor Jahren einmal als Gast versucht, bin mehrfach wortlos vom Tisch gekickt, bevor ich überhaupt ein erstes Spiel spielen konnte. Auch dann ist es nicht viel besser geworden - ich hab's eigentlich nicht Not mich anflegeln und beschimpfen zu lassen. Wenn ich mich ärgern lassen will kann ich das während der Arbeit, dann bekomme ich es wenigstens bezahlt . Hat sich das mittlerweile gebessert?
                    Regelmäßig Zeit nehmen kann ich mir ohnehin nicht, eigentlich meide ich Online-Spiele, und ein paar technische Themen gibt es auch.
                    Außerdem sind die Regeln doch deutlich anders und man kann sie nicht anpassen. Da habe ich mir lieber selbst ein Programm gebastelt, das entsprechend funktioniert.
                    Als Gast ohne Registrierung kann man dort scheinbar gar nicht mehr spielen ... 10 Seiten AGBs lesen und zustimmen ... das habe ich als Gast bei echten Menschen noch nie müssen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von bel Beitrag anzeigen
                      Als Gast ohne Registrierung kann man dort scheinbar gar nicht mehr spielen ... 10 Seiten AGBs lesen und zustimmen ... das habe ich als Gast bei echten Menschen noch nie müssen.
                      Ich kann deine Vorbehalte bezüglich Gametwist durchaus nachvollziehen:
                      Die Anmeldung mit einem Nickname ist notwendig und eine Liverunde mit Freunden kann nicht durch ein Onlinespiel ersetzt werden. Was Niveau und Umgangston im freien Spiel betrifft, kann man nach wie vor Glück oder Pech haben.

                      Deswegen habe ich dir den Vorschlag mit dem Tarockforumturnier (Do 20.00 - 22.00) gemacht. Dort ist das Niveau mMn ansprechend (ich kann von vielen Spielern noch etwas lernen) und der Umgangston (von sehr wenigen Ausnahmen abgesehen) durchaus wertschätzend. Eine regelmäßige Teilnahme ist zwar förderlich für die Gesamtwertung (die besten 12 Ergebnisse des Jahres werden berücksichtigt), aber nicht unbedingt notwendig.

                      Vielleicht kannst du dich zur Anmeldung überwinden - ich würde mich freuen ein paar Radln mit dir zu spielen!
                      Lg
                      HansM alias tarock_gauss (= Nickname auf Gametwist)

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X