Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verpflichtung auf 50% der Spiele

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verpflichtung auf 50% der Spiele

    Bei Live-Turnieren gibt es eine fixe Zahl von Runden, und die Spieler müssen sie alle spielen, sonst werden sie disqualifiziert. Das ist bei den Online-Turnieren anders - Anwesenheit ist nicht verpflichtend, und wer nur ein einziges Spiel absolviert hat, kommt ins Ergebnis. Natürlich kann man das als unfair betrachten, und es erleichtert auch das taktische Aussteigen bei gutem Turnierstand.

    Bei den postler40-Turnieren wird es ab kommender Saison die Regel geben, dass Spieler zumindest 50% des Meistspielenden aufweisen müssen, um ins Ergebnis zu gelangen. Sollen wir die auch einführen?
    30
    Ja, das soll als Regel eingeführt werden.
    43,33%
    13
    Nein, weiterhin sollen auch jene mit weniger Spielen ins Ergebnis kommen.
    56,67%
    17

  • #2
    Alternative wäre eine einfache Punkteumrechnung wie folgt:
    Erreichte Punkte : Anzahl Spiele des "fleissigsten" Spielers * Zahl der eigenen Spiele.
    Wäre gleich auch eine Lösung für die taktischen Aussteiger, die dadurch automatisch Punkte verlieren würden

    Kommentar


    • #3
      ich persönlich fände die 50%-regelung schade, weil ich nicht sicher bin, ob ich auf so viel komme. spiele gerne eure turniere, gerade weils nicht ganz so tierisch ernst und polizeilich streng zugeht wie anderswo ;)
      es sollte um qualität gehen und nicht um quantität.
      lg, frohe weihnachten und alles gute für 2011!
      chrungg.

      Kommentar


      • #4
        Jetzt habe ich im anderen Thread schon meine Meinung kund getan, möchte aber noch etwas schreiben wegen der Aussage von Wilfried.

        Da es derzeit zu keinem 4er Radl kommt hinkt deine Lösung etwas. An und für sich könnte man diese oder eine ähnliche Lösung in Betracht ziehen. Besser wäre sie anzuwenden wenn die 4 Rundenregel wieder klappen würde.

        lg seki

        P.S. Auch von mir ein schönes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2011

        Kommentar


        • #5
          Hallo

          Das Problem sehe ich mir mit der Regel nicht, denn wieso sollte sie hinken.
          Durch die neue Ergebnisliste bei Gametwist werden bei jedem Spieler die Anzahl der gespielten Spiele angezeigt. Wir suchen das Maximum, also den der am meisten Spiele hat. Von dem werden 50% als Untergrenze hergenommen.
          Diese Grenze kann also von Turnier zu Turnier variieren. Wenn es nur 1 Spiel ist, werden es zwischen 50 - 60 sein, bei einem Radl halt 80-90 pro Turnier, das hat aber auf die Regel an sich keinen Einfluss.

          lg

          Markus

          Kommentar


          • #6
            die frage ob mindestens 50% gespielt werden müssen um aufzuscheinen… diese ist bei näherer betrachtung komplexer als es auf den ersten blick scheint.

            es hiesse nämlich… wenn wer aufgrund verhinderung (veranstaltung, sitzung, besuch, etc.) um 21:10 vorhat noch einzusteigen… um knapp 2 stunden turnier zu spielen… so hat das überhaupt keinen sinn, da sein resultat später gestrichen wird.
            andererseits könnte er aber nun mit dem wissen, dass er sowieso nicht aufscheinen wird ein bisschen harakiri spielen… sprich punktestände der anderen über gebühr beeinflussen… da seine ergebnisse ja bei den anderen sehr wohl zählen... nur bei ihm selbst nicht. das wort „nach sympathie verlieren oder gewinnen“ will ich zwar nicht unterstellen… ist aber auch nicht auszuschliessen.

            daher meine meinung: NEIN ZU DIESER UNAUSGEKLÜGELTEN 50%-REGEL !

            andererseits könnte man natürlich schon eine gewisse hürde... eine art „ITGS“ (inmue-taktik-gegen-strategie) einfliessen lassen. wer zb. nach einer stunde ganz aufhört oder erst kurz vor ende wieder einsteigt… zum ausstiegszeitpunkt zb. 370 punkte oder mehr hat… der verliert pro viertelstunde pause 10 punkte.
            wird nicht oft vorkommen… vor allem da man diese sanktion ja mitgeteilt bekommt… hätte aber einen wirkungsvollen effekt.

            rossos, e.h.

            nachsatz: habt ihr auch überlegt, wenn wer frustriert nach 100 min. mit einem stand von 200 aussteigt und folglich gestrichen wird... dass dann in der turnierwertung alle schlechter plazierten spieler um einen rang aufrücken?
            Zuletzt geändert von rossos; 22.12.2010, 10:21.

            Kommentar


            • #7
              50% Regel

              also ich finde jeder sollte solange spielen können wie er will. es kommt ja wirklich oft vor, daß man erst später zeit hat. wegen "ITGS" gibts nur eines - ignorieren, wundern und sich ned aufregen - zahlt sich nicht aus!!!

              wünsch euch ein schönes fest - busal eva

              Kommentar


              • #8
                Hallo rossos

                Ob unausgeklügelt oder nicht wird diese Regel wohl bei den postler Turniere so oder so Einzug halten, Christian wollte die Umfrage und auch direkt die Spieler hier miteinbeziehen, wenn es darum geht, wie es beim Tarockforumcup aussehen wird.

                So wegen dem absichtlichen Harakiri: Hier bleibt zu sagen, dass es ja im Regelwerk eine entsprechende Regel gibt, dass aussichtlose Frustansagen zu unterlassen sind. Hier könnte man also mit fair-play Strafen reagieren.

                Zu den Rängen: Mein prinzipieller Vorschlag war es, diese Regel auf die Top 10 des Turnierergebnisses anzuwenden, da man so jene bestraft die sich weit hochgespielt haben und dann aussteigen. Nachdem dies Arno nicht weit genug ging beschloss er in Zusammenarbeit mit seinem Team diese Regel auf alle Spieler anzuwenden.

                Und zu deiner Frage rossos: Ja das mit dem Aufrücken ist so gedacht. Wenn jemand seinen Platz aufgrund der Regel verliert schaut das Programm bei den nächsten "Anwärtern" ob die Bedingung 50% erfüllt ist und wenn ja dann rückt der/die entsprechende Spieler/in nach.

                Da es aber wie gesagt ein tiefer Einschnitt in die Freiheit ist, zu kommen und zu gehen wann man will hier das Thema.

                Die Sache mit der Zeit Punkte abziehen ist nicht durchführbar und praktikabel da man bei 70-80 Spielern nicht bei jedem kontrollieren kann wann wer kommt und geht und man das auch nicht nachrechnen und nachvollziehen kann, zumal man dann einen Mann braucht der nur für diese Aufgabe eingeteilt ist.


                lg


                Markus

                Kommentar


                • #9
                  montan... man braucht nicht jeden kontrollieren... sondern nur die allervordersten (drum schrieb ich ab ca. 370 pt.), da der taktikmissbrauch ja nur dazu dient sich vorne einzureihen und kein weiteres risiko einzugehen.

                  generell bin ich bei fikoni (ihr busal sollte wohl bussal heissen... räusper) , da auch ich abends oft arbeits-/vereinsmässig eingeteilt bin.

                  aber vielleicht ist es wirklich am einfachsten eine verwarnung auszusprechen um nicht alles zu verkomplizieren... ausser der spieler informiert bereits vor turnierbeginn über seinen notwendigen ausstieg.
                  Zuletzt geändert von rossos; 22.12.2010, 11:51.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wenn man die 50% Regel anwendet und man sich das letzte Donnerstagspiel ansieht wo fikoni gewonnen hat, dann würde sogar der 5. Platzierte ausscheiden.

                    17. Platz mit 353 Punkte und 54 Spiele ( mind. 50% der Spiele wären demnach 27 Spiele. Alles darunter würde nicht gewertet)

                    5. Platz 416 Punkte 26 Spiele

                    21 Spieler hatten weniger als 27 Spiele

                    Liege ich jetzt falsch?

                    seki

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo seki,

                      Nein du liegst hier vollkommen richtig, eine Ausfallsrate von 1/3 würde bis die Leute sich an die Regel gewöhnt haben durchaus im Bereich des Vorstellbaren liegen.

                      @ rossos: Dann müsste aber trotzdem jemand da sein der kontrolliert wie der Zwischenstand nach jedem Radl aussieht, müsste sich die Ausstiegszeiten notieren und wann der Spieler wieder kommt. Und das bei einem Auf und Ab wie es bei Turnieren immer üblich ist. Das ist so neben den eigenen Spielen nicht möglich

                      Kommentar


                      • #12
                        50% und mehr

                        lustig wirds dann wenn wer 3x 3min pause hintereinander hat und
                        noch ein paar spiele zu den 50% fehlen gggggggggggggggggggggg

                        aber da bei den turnieren eh fast keine nörgler und suderanten unterwegs sind, kann das ja auch kein problem werden :-(

                        bussssssssssssssssal eva

                        Kommentar


                        • #13
                          Nehme mir ganz einfach so ein bussssal, danke

                          So lange es diese Pausen gibt mit den 3 Minuten (mehr oder weniger) sollten wir hier das nicht einführen. Wenn es wieder so spielbar wird, wie früher ok. Revidiere mich aber auch von den Anfangs 50% auf 75% der Anwesenheitspflicht.

                          Für die Damen ein "küß die Hand", für die Herren ein Servus

                          seki

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von rossos Beitrag anzeigen
                            es hiesse nämlich… wenn wer aufgrund verhinderung (veranstaltung, sitzung, besuch, etc.) um 21:10 vorhat noch einzusteigen… um knapp 2 stunden turnier zu spielen… so hat das überhaupt keinen sinn, da sein resultat später gestrichen wird.
                            Das ist auch der Hauptgrund, warum ich selber gegen diese Regel bin.

                            Kommentar


                            • #15
                              Noch ein beispiel das gegen die 50% Regel spricht.

                              Nehmen wir das gestrige Spiel her

                              01. Inmue mit 493 Pkt und 25 Spiele
                              19. dastrom mit 355 Pkt und 57 Spiele
                              03. topsecret42 mit 456 Pkt und 50 Spiele
                              69. seki52 mit 240 Pkt und 43 Spiele

                              Nimmt man die basis vom dastrom mit 57 würde inmue nicht in die wertung kommen.
                              Was noch auffällt ist, top und ich waren die ganze Zeit anwesend und haben weniger Spiele wie dastrom, wobei ich mit meinen 43 um 25% weniger hab spielen können.

                              Fazit: So lange es diese Zwangspausen gibt, ist eine 50% oder 75% Regelung von dem Meistspielenden UNGERECHT.

                              Wenn man die Zeit stoppen könnte oder wenn Gametwist das einbaut, wäre das OK und nachvollziehbar

                              seki

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X